nurdersvw

Serie der Ersten reißt – Zweite belohnt sich für starke Leistung!

Veröffentlicht am

Serie der Ersten reißt – Zweite belohnt sich für starke Leistung!

Für beide Teams geht es um nicht mehr viel diese Runde, dennoch entwickelte sich ein attraktives B-Liga Spiel zwischen unserer Zweiten und den Gastgebern aus Dornstetten.
Einen zu kürzen Rückpass zum Torwart konnte Oldie Stefan Neubacher abfangen und im Tor unterbringen.
Auch am zweiten Tor war Neubacher direkt beteiligt, mustergültig legte er für unseren neuen selbst ernannten Torjäger Jan Schelling auf der den Ball nur noch über die Linie drücken musste.
Das dritte Tor erzielte Neubacher wieder selbst. Einziger Wehrmutstropfen war das Gegentor das wir hinnehmen mussten.

Unsere Erste Mannschaft reiste mit Sechs Siegen im Rücken nach Dornstetten. Dementsprechend traten wir auch in den ersten Minuten auf.
Früh konnte Florian Fehlhauer die Führung für unsere Farben erzielen, welche Rafael Ferraz kurz später gar auf 0:2 erhöhen konnte.
Doch von da an sollte unseren Mannen nichts mehr gelingen. Durch zwei Standards konnten die Gastgeber noch vor der Halbzeit ausgleichen.
Das entscheidende Tor fiel durch ein Eigentor durch Florian Schweinbenz, im Getümmel sprang der Ball von seinem Fuß ins eigene Tor.

Am morgigen Sonntag empfangen wir den SV aus Gündringen.
Die zweiten Mannschaften beginnen um 13 Uhr.
Das Bezirksliga-Spiel folgt um 15 Uhr.

nurdersvw

6 Punkte am Feiertag!

Veröffentlicht am

6 Punkte am Feiertag!

Nach dem man gegen Oberiflingen 6 Punkte holte, wollten beide Teams des SVW gegen die TSG aus Wittershausen unbedingt nachlegen.
Die zweite Mannschaft hatte leichtes Spiel. Es wird vermutet dass die TSG aus Angst vor dem wiedererstarkten Pascal Hammer das Spiel der Reserven absagte.

Am Wachendorfer Waldsportplatz waren alle gespannt auf den Aufsteiger der am Sonntag noch Freudenstadt vom Platz fegte.

Von Anfang an war Feuer im Spiel, die erste große Chance für unseren SVW verwertete Lukas Schwabenthan nach Vorlage vom überragenden Florian Fehlhauer.
Kurze Zeit später schraubte sich Markus Link nach einem Eckball in „Christian-Gentner-Manier“ nach oben und schädelte den Ball in die Maschen.
Von nun an waren aber die Gäste am Drücker und dank Keeper Luca Dolgow ging es mit 0:0 in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann wie die Erste, mit zwei schnellen Toren für unseren SVW.
Rafael Ferraz schlug gleich doppelt zu, enttäuschte aber mit seinen Torjubeln bei denen er sonst sehr viel Kreativität an den Tag legt.
Es war nun Zeit für Florian Fehlhauer den Gästen den Gnadenstoß zu verpassen. Mit einem humorlosen Doppelpack machte er den Sack zu.
Florian Weiß konnte in der Schlussminute noch den siebten Treffer nachlegen.

Am Sonntag stehen für beide Teams Heimspiele gegen den SV Baiersbronn an.