6 Punkte am Feiertag!

Veröffentlicht

6 Punkte am Feiertag!

Nach dem man gegen Oberiflingen 6 Punkte holte, wollten beide Teams des SVW gegen die TSG aus Wittershausen unbedingt nachlegen.
Die zweite Mannschaft hatte leichtes Spiel. Es wird vermutet dass die TSG aus Angst vor dem wiedererstarkten Pascal Hammer das Spiel der Reserven absagte.

Am Wachendorfer Waldsportplatz waren alle gespannt auf den Aufsteiger der am Sonntag noch Freudenstadt vom Platz fegte.

Von Anfang an war Feuer im Spiel, die erste große Chance für unseren SVW verwertete Lukas Schwabenthan nach Vorlage vom überragenden Florian Fehlhauer.
Kurze Zeit später schraubte sich Markus Link nach einem Eckball in „Christian-Gentner-Manier“ nach oben und schädelte den Ball in die Maschen.
Von nun an waren aber die Gäste am Drücker und dank Keeper Luca Dolgow ging es mit 0:0 in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann wie die Erste, mit zwei schnellen Toren für unseren SVW.
Rafael Ferraz schlug gleich doppelt zu, enttäuschte aber mit seinen Torjubeln bei denen er sonst sehr viel Kreativität an den Tag legt.
Es war nun Zeit für Florian Fehlhauer den Gästen den Gnadenstoß zu verpassen. Mit einem humorlosen Doppelpack machte er den Sack zu.
Florian Weiß konnte in der Schlussminute noch den siebten Treffer nachlegen.

Am Sonntag stehen für beide Teams Heimspiele gegen den SV Baiersbronn an.

6 Punkte gegen Gündringen!

Veröffentlicht

6 Punkte gegen Gündringen!

SVW II – SV Gündringen II 3:0
Unsere Zweite begann sehr druckvoll und konnte sich schon in den ersten Minuten ein paar Chancen herausspielen. Nach knapp einer Viertelstunde nutzte Pascal Hammer eine dieser Möglichkeiten zur 1:0 Führung.
Anstatt nachzulassen knüpften unsere Jungs an der starken Anfangsphase an. Immer wieder konnten Nadelstiche gesetzt werden.
In der 18. Minute die Schlüsselszene der Partie, der junggebliebene Routinier, Stefan Neubacher bekommt einen Pass in die Tiefe, umläuft den Keeper und wird von diesem rüde von den Beinen geholt. Klare Notbremse, Platzverweis!
In Überzahl konnten wir dann durch Stefan Neubacher auf 2:0 erhöhen. Er überlupfte den Keeper nach einem langen Ball von Marcello Honold.
Die zweite Halbzeit wurde größtenteils dafür genutzt die Führung zu verwalten, um dann nach 75 Minuten das Spiel durch Neubachers zweiten Treffer zu entscheiden.

SVW I – SV Gündringen 2:0
Unsere Erste Mannschaft hat trotz der aktuell widrigen Umstände, einen Big-Point im Kampf um den Klassenerhalt gelandet.
Die technisch versierten Gündringer setzten unser Team schwer unter Druck und rückten weit auf. So boten sich aber für uns Kontermöglichkeiten.
Einen dieser Konter, gespielt über Stevens Solly, vollendete Benne Drössel mit einem herrlichen Lupfer aus 18 Meter zum 1:0 für unsere Farben. Jedoch ließen sich die Gündringer dadurch nicht aus dem Konzept bringen und spielten weiter munter nach vorne.
Beim 2:0 zeigte Oldie Florian Fehlhauer noch einmal seine ganze Klasse. Einen langen Befreiungsschlag kontrollierte er hervorragend und semmelte den Ball aus 25 Metern über den gegnerischen Keeper hinweg ins Tor.
Auch in der zweiten Halbzeit blieb Gündringen druckvoll. Doch unsere Defensive stand an diesem Tag und was auf den Kasten kam entschärfte Luca Dolgow souverän.
So stehen am Ende des Tages 6 Punkte für unsere Blau-Gelben.

6 Punkte gegen Dornstetten!

Veröffentlicht

6 Punkte gegen Dornstetten!

Bei sommerlichen Temperaturen empfingen unsere beide Mannschaften die SG Dornstetten.
Die zweite Mannschaft legte sofort los wie die Feuerwehr. Oldie Stefan Neubacher schlenzte bereits nach 7 Minuten den Ball ins Gästetor. In einer kurzen Schwächephase unserer Jungs trafen die Gäste zum Ausgleich.
Doch der König der Lüfte schlug wieder zu, Bene „Air Zwiebel“ Steinmetz schädelte den Ball in die Dornstetter Maschen. Mit dieser Führung im Rücken starteten wir in die Zweite Halbzeit. Die Gäste drückten nun jedoch ordentlich, genau im richtigen Moment dann die Erlösung. A-Jugend Spieler Fabian „Danger“ Deuß fasste sich aus über 40 Metern ein Herz in der Ball landete mal wieder im Tor der Gäste, ein unglaubliches Tor.
Die Führung brachten unsere Mannen über die Zeit und können nun mit einem Sieg im Rücken in das große Derby gehen.

Im Anschluss war unsere erste Mannschaft dann gefordert.
In einem von Taktik geprägten Spiel mussten die Zuschauer bis zur Mitte der Zweiten Hälfte auf den ersten Treffer der Partie warten.
Routinier Florian Fehlhauer konnte den Torwart der Gäste überlisten und erzielte das 1:0.
Die Führung stellte eine Art Knackpunkt in dieser Partie dar. Unsere Jungs setzten den Gegner nun stark unter Druck, was in einem Handelfmeter für unsere Farben resultierte.
Kapitän Tobi Kaufeld nahm das Zepter in die Hand und versenkte den Elfmeter gewohnt sicher im Gästetor.
Florian Fehlhauer mutierte im Anschluss noch zum Flying Dutchman, wie einst Robin Van Persie überloppte er den gegnerischen Keeper mit einem Flugkopfball.

Unsere Erste hat nun eine Englische Woche vor sich. Am Donnerstag steht ein ein schwieriges Heimspiel gegen unsere Freunde aus Dornhan an. Und am Sonntag wartet dann das große Derby gegen die SG Felldorf/Bierlingen.