nurdersvw

Traingslager Ottobeuren

Veröffentlicht am

Am vergangenen Wochenende waren unsere beiden Teams im Trainingslager in Ottobeuren (Allgäu). Am Freitag um 12 Uhr ging es am Sportheim in Wachendorf los, mit knapp 35 Mann fuhren wir etwa 120 km ins Allgäu.

Nachdem die Zimmer in unserer Unterkunft bezogen waren ging es los zur ersten Trainingseinheit nach Dietmannsried! Abends wartete ein reichhaltiges Vesper auf unsere Mannen.
Im Anschluss daran hatte der Spielerrat einen Spieleabend mit Poker, Bier-Pong, Mühle, Mäxle und sonstigen anderen Spielen vorbereitet.

Am nächsten Morgen ging es (für manche etwas verschlafen) um 07:30 Uhr mit einem lockeren Lauf weiter. Beim anschließenden Frühstück wurde der Freitagabend nochmals aufgegriffen und die Krone für den Tagessieger verteilt.
Nach einem weiteren Training in Dietmannsried wurde ein gemeinsames Mittagessen in der Unterkunft (bzw. McDonalds) verspeist.

Danach war Zeit um die Unterkunft etwas genauer auszukundschaften von Tischkicker über Billard konnte sich mit allem möglichen vergnügt werden.

Am Spätnachmittag war es dann soweit, der Kick; 1. gegen 2. Mannschaft fand auf dem Kunstrasen in Ottobeuren statt.
Ein Spiel, gespickt mit taktischen Feinheiten ging an die Erste Mannschaft.

Am Samstagabend wartete eine, von Youngster Lukas Steinmetz organisierte, Brauereibesichtigung in der örtlichen Brauerei Hirsch. Dort genossen wir auch unser Abendessen, auch die etlichen Biere wurden rauf und runter probiert von unseren durstigen Jungs! Auf Empfehlung unserer Bedienung ging es danach noch weiter in die örtliche Bar NANU.
Einige Jungs feierten bis spät in die Nacht.

Dennoch ging es am nächsten Morgen weiter mit gemeinsamen Frühstück (die 1. Mannschaft absolvierte davor noch einen weiteren Lauf).
Mit einer letzten „Trainingseinheit“ auf dem eingeschneiten Kunstrasen in Ottobeuren wurde der offizielle Teil des Trainingslagers beendet!
Nach einem abschließenden gemeinsamen Mittagessen gab es noch eine Besprechungs- und Feedbackrunde, bevor die Heimfahrt angetreten wurde!

Nun gilt es noch Danke zu sagen,

dem Organisator Pascal Beck,
dem Spielerrat für die Organisation des Spieleabends,
den Fahrern,
der Jugendherberge Ottobeuren für Unterkunft und Verpflegung,
sowie dem TSV Dietmannsried und
dem TSV Ottobeuren die uns Ihre Kunstrasenplätze zur Verfügung gestellt haben.

Auf eine erfolgreiche Rückrunde!

nurderSVW
schwigge
läbbrigebratwürste

nurdersvw

Testspiele des SV Wachendorf

Veröffentlicht am

Am vergangenen Fasnetswochenende testeten beide Teams des SVW!

Die 1. Mannschaft bestritt ihr Spiel am Samstagmorgen gegen die A-Jugend des FC Rottenburg, dieses Spiel endete 4:4.

Am Nachmittag ging es dann für die zweite Mannschaft nach Frommern, hier wurde leider mit 4:0 zu deutlich verloren!

Am heutigen Freitag geht es für die Jungs nach Ottobeuren (Allgäu) ins Trainingslager.

Weitere Berichte folgen

nurdersvw

Zweite Mannschaft testet weiter!

Veröffentlicht am

Unsere Jungs der zweiten Mannschaft hatten zwei weitere Testspiele.
Eines vergangen Samstag gegen den SV Baisingen (Kreisliga A) und das andere am heutigen Abend gegen die SG Rangendingen/Stetten II (Kreisliga B ).

Am Samstag gegen Baisingen zogen wir mit 2:3 den Kürzeren, dennoch konnte über weite Strecken der Partie mit dem höherklassigen Gegner mitgehalten werden. (Tore: 2x Pascal Hammer 🔨)
Das Spiel am heutigen Abend auf dem betonartigen Kunstrasen in Rangendingen konnte mit 3:2 gewonnen werden. (Tore: Jürgen Oppel, 2x Pascal Hammer 🔨)

Am Samstag geht es für unsere Zweite weiter in Frommern gegen die dortige Reserve. ( Kreisliga B )

nurderSVW
schwigge
HammerinForm
JürgenBeckham
dierührenbetonindenrasen

nurdersvw

SVW II beim Spinning im Evolution Fitness Club

Veröffentlicht am

Ein Training der etwas anderen Art setzte der Trainer der Zweiten Mannschaft, Matthias Fichtenkamm, vergangenen Dienstag an.

Die Jungs trafen sich mit Fitness-Coach Anja Becker zum Spinning-Kurs in Ergenzingen, eine Stunde lang radelten unsere Jungs gemeinsam mit Anja zu motivierender Musik!
Anschließend legten unsere Mannen die Beine (und Bäuche) noch in der Sauna nach oben!

Vielen Dank an Trainerin Anja und Organisator Matthias Fichtenkamm!